Pressemitteilungen

16.02.2009, 11:49 Uhr
CDU-Ratsfraktion für Beschränkungen bei Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit
„Die beinahe schon täglichen Zeitungsmeldungen über betrunkene Jugendliche, aber auch die Missbrauchs- und Kriminalitätszahlen der Polizei zeigen, dass das Problem „Alkohol“ angegangen werden muss“, so Wolfgang Sehrt, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion.
„Der Rat der Stadt hat auf unseren Antrag hin zum Haushalt 2009 beschlossen, dass die Verwaltung Vorschläge erarbeitet, wie der Zugang Jugendlicher zum Alkohol erschwert werden kann und wie Präventionsmaßnahmen aussehen können“, erläutert Sehrt. Auch Alkohol auf öffentlichen Plätzen muss aus Sicht der CDU-Fraktion angegangen werden und ist Bestandteil des vom Rat beschlossenen Antrages. „An solchen Stellen sind nach Gelagen Scherben und Abfall zu finden. Das kann gefährlich für Kinder und Spaziergänger werden und führt auch zu Ruhestörungen“, meint Sehrt.
 
„Wir werden uns mit dem Thema Alkohol bei Jugendlichen und in der Öffentlichkeit zusammen mit der Verwaltung und der Polizei in unserer Klausurtagung am kommenden Wochenende befassen und dann entscheiden, welche konkreten Maßnahmen zu treffen sind“, so Sehrt abschließend.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine