Pressemitteilungen

18.01.2018, 10:00 Uhr | Verfasser: Klaus Wendroth
Stellungnahme zum angekündigten Weggang von Sozialdezernentin Dr. Andrea Hanke
Wendroth: "Dieser überstürzte Abgang kommt für uns alle völlig überraschend."
Mitte Januar wurde bekannt, dass Sozialdezernentin Dr. Andrea Hanke der Stadt nach nicht einmal vier Jahren Amtszeit in Braunschweig den Rücken kehren und zur Region Hannover wechseln will. Frau Dr. Hanke war die erste größere Personalentscheidung von Oberbürgermeister Markurth und bei den Mitgliedern der CDU-Fraktion sitzt die Enttäuschung tief, dass Frau Dr. Hanke - trotz gegenlautender Erklärungen - die Stadt so überstürzt verlassen will.
Natürlich gab es zahlreiche Presseanfragen mit der Bitte um eine Bewertung seitens der CDU. Diese hat unser Fraktionsvorsitzender Klaus Wendroth vorgenommen und hier veröffentlichen wir seine Stellungnahme.

Klaus Wendroth, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion erklärt: „Wir alle sind überrascht vom überstürzten Weggang von Frau Dr. Hanke und menschlich von ihrem Vorgehen enttäuscht. Als sich Frau Dr. Hanke im Oktober 2014 bei uns in der Fraktion vorgestellt hat, wurde sie explizit gefragt, ob sie Braunschweig nur als Zwischenstation sieht und hat dies vehement verneint. Heute zeigt sich leider, dass sie uns bei der erstbesten Gelegenheit verlässt.

Das Vorschlagsrecht für ihre Nachfolge liegt bekanntlich beim Oberbürgermeister und unsere Zustimmung werden wir neben der fachlichen Qualifikation sicherlich auch an einem längerfristigen Verbleib in Braunschweig knüpfen.“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine