Pressemitteilungen

16.12.2010, 10:52 Uhr
Meike Jäger gibt Ratsmandat aus beruflichen Gründen zurück
Aus beruflichen Gründen gibt die CDU-Ratsfrau Meike Jäger mit Ablauf dieses Jahres ihr Mandat im Rat der Stadt und im Stadtbezirksrat 321 Lehndorf-Watenbüttel zurück. „Ich bedaure das sehr, habe aber Verständnis für diesen Schritt“, kommentiert Wolfgang Sehrt, Chef der Rats-CDU, ihren Entschluss.
Frau Jäger hat in den vergangenen Jahren ehrenamtlich als CDU-Ratsherrin und Bezirksratsmitglied die Interessen der Einwohner Braunschweigs im Allgemeinen und die der Einwohner der Ortsteile Völkenrode und Watenbüttel im Besonderen vertreten. An vielen guten Projekten und Entscheidungen wirkte sie in dieser Zeit mit und die sinnvollen Anregungen, die aus der Bevölkerung kamen, konnte sie aufnehmen und erfolgreich umsetzen.
 
Im neuen Jahr wird sie eine verantwortungsvolle berufliche Tätigkeit als Justiziarin beginnen. Durch diese Tätigkeit könnten Interessenkonflikte entstehen und sie könnte nicht mehr so unabhängig sein, wie sie es für die Ausübung ihres Mandates gedenkt. Aus diesem Grunde legt Frau Jäger ihr Rats- und Bezirksratsmandat zum 31.12.2010 nieder.
 
Für die CDU ist Jäger 2001 mit Mitte 20 als Jüngste in den Rat gekommen und war Mitglied verschiedener Ausschüsse. Zuletzt war sie Mitglied im Finanzausschuss und im Jugendhilfeausschuss.
 
„Mit Frau Jäger wird uns eine junge Hoffnungsträgerin der CDU im Rat verlassen. Mit ihr geht viel Sachkompetenz für die politische Arbeit verloren. Es wird schwer das zu kompensieren“, so Sehrt abschließend.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine