Pressemitteilungen

11.06.2010, 12:43 Uhr
CDU für mehr Sicherheit am Bahnübergang Altmarkstraße in Bienrode
„Damit nach dem schweren Unfall am Bahnübergang Altmarkstraße in Bienrode im Mai so etwas Schlimmes nicht wieder passiert, muss die Sicherheit dort verbessert werden“, fordert Wolfgang Sehrt, Vorsitzender der CDU Fraktion im Rat der Stadt.
  
Auch hat sich der Stadtbezirksrat Bienrode-Waggum-Bevenrode in seiner letzten Sitzung wiederholt für Halbschranken für diesen Bahnübergang ausgesprochen. „Das im Mai war schließlich nicht der erste schwere Unfall an diesem Bahnübergang. Ich weiß nicht, was noch passieren muss, damit die Bahn einsieht, dass dort Halbschranken hermüssen. Nicht nur die Menschen in Bienrode, sondern auch Polizei und ADAC halten die bisherigen Sicherheitsmaßnahmen nicht für ausreichend“, so Sehrt.
In dieser Sache hat Sehrt deshalb den Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Ferlemann, angeschrieben. „Wir hatten Herrn Ferlemann bereits Ende letzten Jahres nach Braunschweig eingeladen, um mit ihm wichtige Punkte zu besprechen, die die Bahn und Braunschweig betreffen. Ich habe ihm nun angekündigt, Ende Juni bei seinem Besuch in der CDU-Ratsfraktion hier in Braunschweig auch die Problematik mit dem Bahnübergang in Bienrode anzusprechen. Dazu habe ich zum Ausdruck gebracht, dass ich diesen Punkt mit der Hoffnung auf eine schnelle und unkomplizierte Lösung verbinde“, so Sehrt abschließend.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine